Die neuen 23 Stadtverordneten

Quelle: Waldeckische Landeszeitung - 08.03.2016

 

In der Stadt Lichtenfels traten bei der Wahl am Sonntag sechs Parteien und Gruppen an. Als Stadtverordnete für die nächsten fünf Jahre gewählt sind:

CDU: Alf Höfer (1003 Stimmen), Friedrich Göge (890), Eckhard Schnatz (886), Helmut Bangert (779), Karl Hendrik Oppermann (673), Gerhard Buckert (640);

SPD: Friedrich Schüttler (1452), Helmut Wolf (820), Frank Krämer (788), Heide-Rose Barbe (772), Bernd Göckel (771);

Grüne: Dorli Rauch (492), Marcel Vesper (434);

FDP: Harald Kiel (917), Friedhelm Emde (773), Joscha Küstner (560) und Frank Isken (514);

WGL: Horst Wendt (925), Andreas Gunia (628), Ingolf Ibing (544), Manuel Mitze (538), Friedrich Sauer (521);

GBL: Gerd Dewender (179).

Endgültig ist die Sitzverteilung nach der Wahl damit noch nicht. Bei der konstituierenden Sitzung wird aus den Reihen der Fraktionen auch der neue Magistrat besetzt. Weitere Kandidaten der Parteien rücken dann entsprechend ins Parlament nach. Möglich ist zudem, dass gewählte Bewerber ihr Mandat in der Stadtverordnetenversammlung nicht wahrnehmen. (tk)